www.online-roman.de
www.ronald-henss-verlag.de
Kurzgeschichte Alltag Kurzprosa Geschichte Erzählung short story

Internet und die Hintergründe

© LoveDevil


Für eine Stunde dummes, oberflächliches Gelaber und ein wenig Zuwendung zahlt sie mal eben 2€. Aber egal, sie hat zwar nicht viel Geld, aber sie tut es ja doch. Sie setzt sich vor dem PC, gibt ihren Lieblingsserver ein, dann ihren Nick. Das Spiel beginnt, sofort wird sie angebaggert, alle arbeiten darauf hinaus mit ihr ins Bett zu können. Sie wissen nichts über sie, ob sie Duschen geht oder nicht will dort keiner wissen. Sie denken nicht an Verhütung und Krankheiten, es ist ihnen absolut egal. Dort zählt nur eins, der Körper von ihr, das ist alles was sie wollen und auch nur einen F*ck lang. Wenn sie ihr ziel erreicht haben, dann gehen sie wieder mit den Worten: Ich meld mich bei Dir, tun es aber nicht. Nach einer Weile wird sie depressiv, versteht nicht warum keiner bleibt. Sie sucht sich nen neuen Typen, das gleiche Spiel noch mal, immer und immer wieder, mit immer demselben Ergebnis. Keiner blieb! Langsam fängt es an ihr spaß zu machen, sie spielt das Spiel mit, beginnt den dadurch entstehenden Schmerz zu genießen. Sie macht immer weiter auf der Suche nach Bestätigung, befindet sich auf dem falschen Weg und bemerkt es nicht. Es wird zu einer ihrer Traumwelten, doch bald wird sie erwachen und ihre Traumwelt endet vor dem tiefen schwarzen loch, aus dem sie allein nicht mehr raus kommt. F*cken und gef*ckt werden, es wird ihr das letzte bisschen Selbstwertgefühl stehlen, weil sie irgendwann anfängt darüber nachzudenken, warum keiner von diesen Typen blieb. Dann erst wird sie verstehen, was sie sich angetan hat.
Doch dann hat sie sich längst zerstört ...



Eingereicht am 14. Mai 2006.
Herzlichen Dank an die Autorin / den Autor.
Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck und Vervielfältigungen, auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.