Unser Buchtipp
Karin Reddemann: Gottes kalte Gabe Dr. Ronald Henss Verlag ISBN 3-9809336-3-6
kleine mysteriöse Welten, in denen es sowohl gruselig und unheimlich zugeht als auch ironischwitzig und ein wenig erotisch. Und fast immer raffiniert überraschend.
Westdeutsche Zeitung

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck und Vervielfältigungen, auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Autors.

Eingereicht am
27. März 2007

Die Kunststunde

© Julia Grobe

"Ich kann das nicht." Grässliches Lachen. Hohes Lachen. Garstiges Lachen. Unerträgliches Lachen. "Ich kann das nicht." Schrilles Lachen. Widersinnig. "Das sieht so scheiße aus." Kreischendes Lachen. Streberlachen. Streber die natürlich sein wollen und so "down to earth" die lachen so. Paah. Garstig. Lehrer glauben auch dass Streber natürlich sind und "down to earth". Streber sind nicht gestört, sondern schön, natürlich und so unglaublich menschlich. Irrtum. Ich kann Wasser kochen und Spiegeleier braten. "Das ist so hässlich." Halt die Klappe du - ich mag nicht sagen was ich gerade denke. Meine Hände werden warm. In meinen Fingern kribbelt es. In mir drin verspüre ich eine große Lust, mich zu schlagen. Nein. Sie zu schlagen. Nur sie allein, diese dumme-dumme Kuh. Glänzende Make-up-Schichten aus einem kreisrunden, speckigen Mondgesicht glotzen mich an. Sie verfolgen mich bis in meine Träume. "Ich bin so scheiße" Garstiges Lachen. Halt die Klappe. Kneifspuren in meinen Oberschenkeln. Stille, zwei Sekunden lang. Stille. Schön. Nein. "Das ist so doof, ich kann das doch nicht." Meine rechte Hand krallt sich um meine Federmappe. Halt deinen Mund, du dreckige Streberin. Mit der linken schlage ich auf den Tisch. "Man ist das alles scheiße, mein ganzes Leben ist so scheiße, ich hab so viel Stress." Keiner interessiert sich für deine blöden Lügengeschichten. Oder warum bekommst du immer Einsen? Selber Schuld an deinem Stress. Was nennst du schon Stress?

Ununterbrochen dieses selbstmitleidige Gerede. Haben deine Eltern früher nicht oft genug mit dir gespielt? Vielleicht könntest du mir Leid tun, wenn ich deine Geschichte kennen würde. Ich kenne sie. Nicht ganz. Es interessiert mich nicht. Ich will deine Geschichte nicht kennen. Du weißt gar nicht was schlimm ist. Du hast auch keine Ahnung. Obwohl du Streber bist. Die Milch wächst im Regal. Käse pflücken wir von Bäumen. Fleisch? Isst du nicht. Weil's ekelhaft ist. "Ich kann das nicht." Meine Füße stampfen auf den Boden. Du merkst es nicht. Du merkst gar nichts. Nicht einmal dass du allen auf den Geist gehst. Streberin. Streberin. Wieder garstiges Lachen.

Karin Reddemann: Gottes kalte Gabe Dr. Ronald Henss Verlag ISBN 3-9809336-3-6 Karin Reddemann
Gottes kalte Gabe

Dr. Ronald Henss Verlag
ISBN 978-3-9809336-3-6

kleine mysteriöse Welten, in denen es sowohl gruselig und unheimlich zugeht als auch ironischwitzig und ein wenig erotisch. Und fast immer raffiniert überraschend.
Westdeutsche Zeitung


beim Verlag bestellen
bei amazon.de bestellen

Kurzgeschichten unserer Autoren
Der Mann, der vergewaltigt wurde und andere Geschichten  Dr. Ronald Henss Verlag ISBN 3-9809336-8-7 Schlüsselerlebnisse  Dr. Ronald Henss Verlag ISBN 3-9809336-8-7 Karin Reddemann: Gottes kalte Gabe Dr. Ronald Henss Verlag ISBN 3-9809336-3-6
Direkt beim Verlag bestellen

Wenn Sie einen Kommentar abgeben möchten, benutzen Sie bitte unser Diskussionsforum. Unser Autor ist sicherlich genau so gespannt auf Ihre Meinung wie wir und all die anderen Leser.

Copyright-Hinweis: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck und Vervielfältigungen, auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Autors.