www.online-roman.de
www.ronald-henss-verlag.de

Liebesgeschichten Liebe Romantik love story Liebesgeschichte romantische Kurzgeschichte

Liebeskummer

© Judith Rockenschaub


Plötzlich war er da. Dieser stechende Schmerz, der irgendwo in der Nähe von meinen Bauch begonnen hatte, breitete sich ganz langsam in meinem gesamten Körper aus. Ich kann an nichts mehr denken, ich spüre nur diesen fürchterlichen Schmerz. Es fühlt sich an wie tausend Stiche, die man am ganzen Körper spürt und man kann nicht einmal mehr atmen. Heiße, brennend heiße Tränen schießen in meine Augen, während ich ganz bleich im Gesicht werde. Es tut so weh. Es tut so sehr weh. Es gibt absolut nichts, dass schlimmer ist als Liebeskummer. Im Moment fühl ich mich ganz leer, ich kann nicht einmal mehr weinen, ich bin total ausgetrocknet. Vielleicht sind aber einfach nur meine Tränendrüsen verstopft, weil zu viele Gefühle auf einmal aufgetaucht sind und jetzt hat einfach alles seinen Geist aufgegeben. Ich habe alles für ihn getan. Mein Gott, ich hab nächtelang nicht schlafen können, weil ich immer nur an ihn gedacht habe. Aber das ist jetzt vorbei. Ich dachte immer, es ist furchtbar schmerzhaft sich ausgerechnet den kleinen Zeh zu brechen, aber das hier ist noch viel schlimmer, weil es einfach nicht aufhört. Dieser Schmerz macht mich fast verrückt. Ich sitze da und lebe einfach, weil es nicht anders geht, aber innerlich fühl ich mich schon längst tot. Niemand kann mir helfen, denn es tut so weh. Es hört einfach nicht auf. Ich lache, obwohl ich am liebsten weinen möchte, aber es geht nicht, ich kann nicht 24 Stunden am Tag nur weinen. Ein altes Sprichwort lautet: Es ist nichts als Schmerz sagt die Angst, es ist was es ist sagt die Liebe.
Es ist nicht was es ist. Es ist reines Unglück! Weshalb verliebt man sich überhaupt, wenn es hinterher so schmerzt? Warum bleibt nicht jeder alleine? Alle Männer sollten auf einen anderen Planeten ziehen und wir Frauen hätten ein schönes Leben, ganz ohne die schreckliche Liebe. Was heißt das überhaupt, Liebe? Liebe ist die Hölle. Liebe ist nichts als Betrug. Glatter Betrug. Es gibt keine Liebe. Punkt. Aus. Ich weiß nicht, ob ich mich jemals wieder so sehr verlieben kann, diese Liebe hat in mir so einen Platz eingenommen, dass ich mich ohne Sie wundere, warum ich nicht zusammensacke wie ein Ballon mir einem Loch. Mein ganzes Leben hat sich nur mehr nach ihm gerichtet, alles, was ich tat, hatte irgendetwas mit ihm zutun. Jetzt fühle ich nur mehr diesen unsäglichen Schmerz, der mich fast wahnsinnig macht.
Aber irgendwann wird auch das aufhören und dann wird ich mich einfach nur mehr furchtbar fühlen, ohne etwas dagegen tun zu können.
Aber warum passiert so was nur? Lieben heißt Leiden, so viel hab ich in den letzten Jahren gelernt, das muss ich akzeptieren, egal wie bitter das auch sein mag!



Eingereicht am 22. Juni 2006.
Herzlichen Dank an die Autorin / den Autor.
Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck und Vervielfältigungen, auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.

Unser Buchtipp
Patricia Koelle: Alles voller Himmel
Patricia Koelle
Alles voller Himmel
Roman
ISBN 978-3-939937-11-1
Das Buch
»»» beim Verlag bestellen
»»» bei Amazon bestellen


eBook-Tipp
Karin Reddemann: Rosen für Max
Karin Reddemann
Rosen für Max
Amazon Kindle Edition
Dr. Ronald Henss Verlag
ASIN B004UBFX70

»»» bei Amazon herunterladen