www.online-roman.de
www.ronald-henss-verlag.de
Kurzgeschichte Reisen Urlaub ferne Länder Erzählung Reisebericht

An der Ostsee

© Sabine Mook


"Sandra, wo willst du den Strandkorb, lieber dicht am Wasser oder lieber hier hinten an den Dünen?" "Lieber vorn am Wasser! Oder nee, doch lieber hier hinten an den Dünen, da vorne latschen immer so viele Touries durch, die glotzen immer so als gäb's sonst nichts zu sehen hier." "So Schatz, Nummer zweihundertvier-zehn. Muss gleich da vorne sein. Da, zweihundertneun, zweihundertsiebzehn, hier muss es irgendwo sein ..." "Hier Torben, hab ihn! Ziehst du ihn bitte mal zur Sonne?" "Ja Schatz, gut so?" "Super - und jetzt raus aus den Klamotten und ab ins Wasser! Huhuhu, ganz schön frisch!" "Da sagst du was! Guck mal, sooo kalt." Torben zeigt zwischen Daumen und Zeigefinger eine Spanne von rund zwei Zentimetern. "Dann muss es in unserem Schlafzimmer aber genauso kalt sein" sagt Sandra. "Was sagst du Sandra-Schatzi?" "Ach nichts Torben, kommst du mit raus und cremst mir den Rücken ein?" "Klar Schatz." "Wenn du fertig bist, machen wir mit dem Handy ein Foto von uns, das schicken wir Lynn und Rick, die sollen ruhig ein bisschen neidig werden. Komm ein Stückchen rüber, dass wir die Seebrücke mit drauf kriegen. Yes! Das sieht doch megastylisch aus!
Gib mir mal die Kühltasche! Danke! Das ist ja mal wieder typisch, sechs Flaschen Bier, aber nur zwei Piccolo!" "Was starrst du denn so zu dem Typen rüber?" "Na weil der einen SUPERBODY hat! Es gibt eben zwei Arten von Sixpack, deins steckt in der Kühltasche und der Dreamboy trägt seins über der geilen Badeshorts." "Na komm, so schlecht ist mein Waschbrettbauch nun auch wieder nicht!" Torben zieht den Bauch ein und hält die Luft an. "Waschbrettbauch? Waschbärbauch trifft es wohl eher!" Torben zieht einen Flunsch und korkt sich erst mal ein Bier auf. Was kann er denn dafür wenn sich die Proportionen in letzter Zeit so schlecht verteilen! "Gibst du mir mal die Zeitung, Torben?" "Hier, bitteschön!" "Danke! Hä, Torben hör' mal: Weil ein schwules Pinguinpärchen Nachwuchs möchte, klaut es ein Ei von einem anderen Pärchen und brütet es aus. Ganz schön kriminell diese Frackheinis. Sag mal Torben, sind Pinguine eigentlich auch von der Vogelgrippe bedroht?" "Glaub ich nicht, sind Pinguine überhaupt Vögel?" Klar du Blödmann, sie können zwar nicht fliegen, aber sie haben auch Federn, wenn auch ganz kurze und sie gehören zur Gattung der Meeresvögel." "Was du so alles weißt ..." "Weil ich eben noch was anderes gucke als immer nur Bundesliga!"
"Eh, Sandra, schau mal dort drüben, ich glaube da ist ein Wal gestrandet!" Sandra schaut kurz von ihrer Zeitschrift auf und über die Sonnenbrille in die Richtung in die Torben schaut und alle anderen Leute auch. "Seit wann tragen Wale Badeanzüge? Da soll noch mal einer sagen Streifen machen schlank." "Hast du auch Hunger, Sandra-Schatz?" "Ja, holst du uns Fischbrötchen?" "Klar, was willsten drauf?" "Bismarckhering wäre super!" "Ist gut Schatz, bis gleich!"



Eingereicht am 27. April 2006.
Herzlichen Dank an die Autorin / den Autor.
Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck und Vervielfältigungen, auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.

Wenn Sie einen Kommentar abgeben möchten, benutzen Sie bitte unser Diskussionsforum. Unser Autor ist sicherlich genau so gespannt auf Ihre Meinung wie wir und all die anderen Leser.
amazon

Aus unserem Verlag
Schlüsselerlebnisse Edition www.online-roman.de  Dr. Ronald Henss Verlag, Saarbrücken. ISBN 3-9809336-6-0
Plötzlich sah die Welt
ganz anders aus
Schlüsselerlebnisse

Edition www.online-roman.de
Dr. Ronald Henss Verlag
ISBN 3-9809336-6-0
8,90 Euro (D)


Buchtipps







Buchtipp - Buchtipp - Buchtipp

Afrika


Erzähl mir was von Afrika
Dr. Ronald Henss Verlag
ISBN 978-3-9809336-2-9


beim Verlag bestellen
bei amazon bestellen