www.online-roman.de
www.ronald-henss-verlag.de

Weihnachtsgeschichten Weihnachten Kurzgeschichte Advent Weihnachtsmann weihnachtliche Geschichten

Wie aus einer traurigen Schneeflocke eine fröhliche Schneeflocke wurde

© Nessi Dominkus


Es war einmal eine Schneeflocke. Sie saß auf ihrer dicken Schneewolke und schaute traurig auf die Erde. Wenn es nach ihr gehen würde, wäre da unten längst schon alles weis. Schließlich waren es nur noch ein paar Tage bis zum Weihnachtsfest. Und Weihnachten ohne Schnee, das gefiel der Schneeflocke überhaupt nicht. Sie sah die vielen Kinder, die sehnsüchtig zum Himmel schauten, und schon ungeduldig auf sie warteten. Sie wollten endlich ihre Schlitten aus dem Keller holen.
Die Schneeflocke überlegte was sie tun könnte. Da kam der Regen bei ihr vorbei. Als sie ihn fragte, wie lange er sich noch austoben wolle, lachte er nur und öffnete als Antwort, eine weitere Regenwolke. Die Schneeflocke blickte hinab zur Erde, und sah wie die Kinder eilig durch den Regen rannten, um schnell nach Hause zu kommen.
"Nein", dachte sie, "so kann es nicht weitergehen. Ich muss etwas dagegen unternehmen." Plötzlich hatte sie eine Idee. Sie schrieb einen Eilbrief an den Weihnachtsmann, und gab ihn dem Sturm mit, der gerade eifrig an ihrer Schneewolke rüttelte. Als der Weihnachtsmann den Brief las, gab er der Schneeflocke Recht. Für ihn wäre es ja auch besser, wenn er mit seinem voll beladenen Schlitten nicht durch den Regen fliegen müsste. Zumal Rudolph sein Rentier, seit einigen Tagen, einen ordentlichen Schnupfen hatte. Außerdem würden die ganzen Geschenke nass werden. Doch das Beste an der Sache wäre, er hätte ganz unverhofft, für die Kinder ein zusätzliches Weihnachtsgeschenk. Schnell bestellte er Väterchen Frost zu sich, und erteilte ihm den Auftrag, so schnell wie nur möglich zur Schneeflocke zu eilen, um ihr die Nachricht zu bringen, sie solle sofort mit ihrer Arbeit beginnen. Hocherfreut öffnete sie ihre Schneewolke, und ließ ihre schon ungeduldig wartenden Schwestern frei.
Die Schneeflocke war glücklich, dass es nun endlich losging. Übermütig ließ sie sich als Erste auf die Erde fallen, und ihre Schwestern purzelten munter hinterher. Es schneite die ganze Nacht. Es war die Nacht vor Heiligabend. Als am Morgen die Kinder aus dem Fenster schauten, glaubten sie zu träumen. Alles war mit einer dicken Schneedecke bedeckt. Gerade noch rechtzeitig. Nun war das Weihnachtsfest so wie es sein sollte.



Eingereicht am 06. Juli 2006.
Herzlichen Dank an die Autorin / den Autor.
Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck und Vervielfältigungen, auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.

Wenn Sie einen Kommentar abgeben möchten, benutzen Sie bitte unser Diskussionsforum. Unser Autor ist sicherlich genau so gespannt auf Ihre Meinung wie wir und all die anderen Leser.
amazon

Weihnachtsgeschichten
aus unserem Verlag
Eva Markert
Adventskalender
zum Lesen und Vorlesen
Dr. Ronald Henss Verlag
ISBN 3-9809336-5-2
113 Seiten 8,90 Euro (D)
Alle Jahre wieder
Kurzgeschichten zum Weihnachtsfest
Dr. Ronald Henss Verlag
ISBN 3-9809336-4-4
123 Seiten 8,90 Euro (D)
Heiligabend überall
Kurzgeschichten zum Weihnachtsfest
Dr. Ronald Henss Verlag
ISBN 3-9809336-1-X
135 Seiten 8,90 Euro (D)