www.online-roman.de
www.ronald-henss-verlag.de

Weihnachtsgeschichten Weihnachten Kurzgeschichte Advent Weihnachtsmann weihnachtliche Geschichten

Die Schlittenhunde helfen dem Weihnachtsmann

© Martha


Ein Tag vor Weihnachten an einem tief verschneiten Ort:
"Es ist kalt draußen", sagt Jack zu Mack. "Gott sei Dank müssen wir heute nicht mehr raus", meldet Mack zurück. In diesem Moment ruft jemand: "Jack + Mack" kommt - hier ist euer Fressen".
Nun ihr werdet Euch fragen, wer Jack + Mack sind. Es sind meine zwei Schlittenhunde. Eigentlich sind sie die beiden, die in der ersten Reihe vor dem Schlitten stehen. Da gibt es auch noch Jimmy und Billy, Matty und Patty. Diese 4 Hunde sind bereits auf dem Weg zum nächsten Schlittenrennen.
"Nun, morgen wird es wieder ein heißer Kampf", meint Mack.
"Ach, halb so wild - wir werden sicher wieder gewinnen, so wie immer. Nur dumm, dass das Rennen wieder auf den Weihnachtstag fällt".
"Da können wir nichts dagegen tun, und wenn du sicher bist, dass wir gewinnen, Jack, so ist es in Ordnung; aber jetzt will ich schlafen gehen, damit ich morgen fit bin und gut laufen kann."
In dieser Nacht hatte Mack einen eigenartigen Traum. Er träumte vom Weihnachtsmann und seinen Rentieren, die alle - auch Rudolph - einen starken Schnupfen, Husten und Fieber hatten. Sie konnten vor lauter Schwäche den Schlitten vom Weihnachtsmann nicht ziehen. Darüber war dieser natürlich sehr, sehr traurig. Wie sollte er denn die vielen Geschenke transportieren? Diese sind ja auch mächtig schwer.
Daraufhin polterte es an der Tür.
Mack wachte aus seinem Traum auf und schaute aus dem Fenster hinaus. Er glaubte nicht, was er da sah. Da stand tatsächlich das Rentier Rudolph draußen, mit seiner roten Nase, die stark triefte, und Tränen in den Augen hatte er auch noch.
Mack weckte Jack auf und erzählte ihm alles. Gemeinsam gingen sie dann zu Rudolph hinaus, welcher den beiden einen Vorschlag unterbreitete: "Bitte, helft dem Weihnachtsmann, den Schlitten zu ziehen. Wegen dem Fliegen braucht ihr keine Sorgen zu haben, das geht von ganz alleine und der Weihnachtsmann ist ein sehr guter Schlittenführer."
Nun, die beiden Hunde schüttelten den Kopf und sagten. "Das geht nicht" - "Wir müssen an einem Schlittenhunderennen teilnehmen und die anderen vier sind schon dorthin unterwegs".
"Ach, das ist kein Problem - der Weihnachtsmann und ich lassen alle für 1 Tag tief und fest schlafen und stellen die Zeit still, damit niemand was merkt." "Wenn das möglich ist, gut - und als Belohnung wollen wir dann eigene Hundeweihnachtskekse und kein Schlittenhunderennen mehr zu Weihnachten, damit wir alle ein ruhiges Weihnachtsfest in Zukunft haben," bellt Mack zurück.
"In Ordnung! Ihr werdet morgen den Weihnachtsmann mit seinem Schlitten am Gipfel des Hügels treffen. Das ist genau dort wo jedes Jahr das Rennen beginnt. Vergesst nur nicht die anderen vier und euer Herrchen über unsere Abmachung zu informieren.
Bis Mittag bleibt alles noch bei einem normalen Tagesablauf und dann beginnt der Zauber. Alle anderen Menschen und Tiere werden nach dem Mittagessen in einen tiefen Schlaf fallen, und wenn sie wieder aufwachen, sind bereits alle Geschenke verteilt und alle Christbäume werden hell leuchten. Keiner wird sich an ein geplantes Schlittenhunderennen erinnern."
Und so geschah es wirklich, dass sechs Schlittenhunde dem Weihnachtsmann bei der Arbeit halfen. Jack, Mack, Jimmy, Billy, Matty und Patty hatten wirklich Spaß dabei. Es war für sie einmal ein ganz anderes Weihnachtsgefühl mit dem beladenen Schlitten und dem Weihnachtsmann durch die Lüfte zu schweben. Außerdem bekamen sie von ihm auch noch eine Knackwurst extra. Auch die Hundekekse schmeckten ihnen sehr, sehr gut.
Ich aber hoffe, dass es wirklich nur ein Einzelfall bleibt und die Rentiere zu Weihnachten krank wurden. Ich bin nämlich der Tierarzt, der die Rentiere verarzten musste. Diesen Sonderauftrag gab mir der Weihnachtsmann persönlich. Leider durfte ich nicht schlafen, denn ich hatte ja eine Menge zu tun, um sechs kranke Rentiere zu versorgen, und da ich sicher bin, dass Euch diese Geschichte auch interessiert, habe ich sie niedergeschrieben. Ich hoffe, sie gefällt Euch.





Eingereicht am 20. Juli 2006.
Herzlichen Dank an die Autorin / den Autor.
Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck und Vervielfältigungen, auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.

Wenn Sie einen Kommentar abgeben möchten, benutzen Sie bitte unser Diskussionsforum. Unser Autor ist sicherlich genau so gespannt auf Ihre Meinung wie wir und all die anderen Leser.
amazon

Weihnachtsgeschichten
aus unserem Verlag
Weihnachtsgeschichten
Dr. Ronald Henss Verlag
ISBN 3-9809336-9-5
ca. 130 Seiten
9,90 Euro (D)
Eva Markert
Adventskalender
zum Lesen und Vorlesen
Dr. Ronald Henss Verlag
ISBN 3-9809336-5-2
113 Seiten
8,90 Euro (D)
Alle Jahre wieder
Kurzgeschichten zum Weihnachtsfest
Dr. Ronald Henss Verlag
ISBN 3-9809336-4-4
123 Seiten
8,90 Euro (D)
Heiligabend überall
Kurzgeschichten zum Weihnachtsfest
Dr. Ronald Henss Verlag
ISBN 3-9809336-1-X
135 Seiten
8,90 Euro (D)